Reina de Enin, Amazon cruiser

Reina de Enin, Amazon cruiser

Stell dir vor, Du wirst geweckt von Papageien und Affenrufen. Schau aus dem Fenster und du siehst Suesswasserdephine am fruehen Morgen. Hunderte von verschiedenen Tierarten und Pflanzen erwarten Dich im Urwald.

Hoeher den Fluss hinauf, ein Pferd ist bereit…
Da ist mehr zum erleben…

Stell Dir das culturale Erlebnis vor: Eingeborene, ihre Traditionen im taeglichem Leben. Deren Kompromis mit der Natur. Der Zauber ihrer Zivilisation.

Hoeher den Fluss hinauf, eine Dorfgemeinschaft…

Da gibt es viel zum teilen (teilnehmen)…

Stell Dir vor, Du liegst in der Haengematte mit einem gekuehlten Getraenk in der Hand. Eine Schar koeniglicher Storche fliegt vorbei und der baue Himmel.

Hoeher den Fluss hinauf, der Strand…
Das ist wirkliches Leben…!

VORTELLUNGS PROGRAM Reina de Enin

Program 1

Jahreszeit : Novenber bis April (Regenzeit)
Zeittraum :
2, 3, 4, 5 und 6 tage

TAG 1: Ankunft und Kennenlernen auf dem Trinidad / Flugplatz. Ueberlandfahrt zum Hafen “Puerto Varador” (16 Km westlich von Trinidad) . Dann schiffen wir auf der Reina de Enin ein und Stara navigiert Fussabwaerts auf dem Mamore, dem groessten Amazonasteil in Bolivien. Wenn wir nach Norden auf brechen, werden sie sich schnell auf den meist altzeitlichsten Gebiete der Erde befinden. Die Anzahl der Wildtiere steigt, der Urwald scheint nicht aufzuhoeren. Wir machen eine Zeitreise zurueck. Dann die erste Nacht an bord.

TAG 2: Vom Oberdeck der Reina de Enin aus, am fruehen Morgen, bewundern wir die reichhaltig, schoene Landschaft des Flusses und Urwald. Die Rufe der Wildtiere – Kaimans, Suesswasserdelphine, Wasserschweine, Affen, Toucane, Schildkroeten und duzende verschiedener Vogelarten stellen sich bei uns vor. Danach treffen wir auf der Estanzia “El Carmen” ein. Das ist eine kleine Rinderfarm, welche am Pampagrossland grenzt. Lerne die hiesigen Cowboys kennen, dann satteln wir unsere Pferde und reiten fuer eine Stunde in die Savanna (Pampa). Wir werden an diesen Nachmilttag “San Renato” erreichen. Das ist ein Kleinstdorf mit 6 Yurakare – Familien. Wir haben Ziet um mit den Einwohner im Gespraech unsere Kulturen aus zutauschen.Vor Sonnenuntergang kehren wir zur Reina de Enin zum Abendessen zurueck. Dann beginnt die zweite Nacht.

TAG 3: Heute kommen wir in das Gebiet welches “Morenita” heisst. Dort verlassen wir das Schiff und steigen in Kanus (Dugout) um. Rudernd fahren wir in eine Gruppe mehrerer Lagunen und Stroeme ein, beobachten die Viehlzahl der Wildtiere um uns. Wer will, kann fischen und mit Glueck einen Piranja heraus holen, der zum Abendessen gebraten wird. An diesem Nachmittag werdern wir noch weitere 5 Lagunen und Stroeme in der “Mocovi” Gegend sehen. Danach geht es zurueck zum Hauptfuss, wobei wir noch Zeit finden um mit den Suesswasserdephinen zu baden. Nach dem Abendessen unternehmen wir eine Nachtwanderung, um fuer Kaiemane und ihren Jagtgewohnheiten Ausschau zu halten.

TAG 4: Heute kommen wir zum Dorf “El Carmen” Das ist eine kleine Gemeinde der “Mogeno” Indianer die am Mamore Fluss leben. Wir lernen etwas ueber der Mogeno – Kultur, ihrem Handwerk und ihren wachsenden Projekten im Touristmusgeschaeft. Von El Carmen weg, wandern wir dann in den Regenwald um die vielen verschiedenen Arten von palmen zu sehen, aus dehnen die Indianer allerlei Gegenstaende auch Kunst and Handwerkzeug herstellen. Vielleicht treffen wir auf Gruppen von Howler und eichhornaehnlichen Affen. Auf den Weg zurueck auf der Reina de Enin, werden wir Ausschau halten, bis wir den Zusammenfluss vom Mamore und Ibare Fluss entdecken. Hier werden wir fuer diese Nacht Anker legen. Nach dem Abendessen werden wir Zeugen ueber die unglaublichen hydraulischen Bemuehungen der alten Mogeno Zivilisation. 20 Jahrhunderte vor unserer Zeit.

TAG 5: Heute starten wir frueh genug um zum geschuetztem Chuchinigebiet zu kommen. Dort sehen wir das aufsteigen einiger 100 Papageien und Aras. Danach besuchen wir ein kleines Museum, wo millionenjahre alte Dinge und Kuenste fuer die vergangenen Zivilisationen der Gegend, Zeuge stehen. Dann geht es zurueck nach Trinidad, mit vielen Chancen Wildtiere (Kaima, Flussdephine, Affen, Wasserschweine, Papageien, Tucane und Schildkroeten) Vom Hafen ‘Puerto Loma Suarez’ aus, fahren wir sie in ein Hotel in Trinidad, zum Busbahnhof oder Flughafen. Ganz nach Wansch.

Program 2

Jahreszeit : Mai – Oktober (Trockenzeit)
Zeitraum : 2, 3, 4, 5 und 6 tage

TAG 1: Ankunft und Kennenlernen auf dem Flughafen Trinidad. Ueberlandfahrt zum Hafen “Puerto los Puentes”(16 Km von Trinidad westlich).Dann schiffen wir in der “Reina de Enin” ein und Stara navigiert flussabwaerts auf dem Mamore Fluss, dem groessten Amazonasteil in Bolivien , Wenn wir nach Norden aufbrechen ,werden Sie sich schnell auf den meist altzeitlichsten Gebiete der Erde befinden. Die Anzahl der Wildtiere steigt, der Urwald scheint nicht aufzuhoeren und die Eingeborenen schauen erstaunt auf . Es ist als wenn wir eine Zeitreise zurueck machen. Dann die Ankunft in San Renato. Das ist eine kleine Gemeinde mit nur 6 Yurakare – Indianerfamilien . Wir haben ein wenig Zeit um die Eingeborenen kennenzulernen bevor wir durch den Urwald reiten. Jetzt kommen wir zur “Estancia el Carmen”, eine kleine Rinderfarm am Rande des Pampa Grasslands. Lerne die hiesigen Cowboys kennen, dann geht es zu Pferde fuer eine Stunde in die Savanna (Pampa). Bei Sonnenuntergang gehen wir zurueck auf die Reina de Enin und nehmen am Abendessen teil. Uebernachtung an Bord.

TAG 2: Wach auf mit den Geraeuschen des Regenwaldes. Hast Du Lust mit den Delphinen vor dem Fruehstueck zu schwimmen? Der Name der Lagune in der wir uns befinden ist: ‘Victoria’. Einen Teil des Tages werden wir hier die Gegend erforschen. Das bringt uns zum “Soledad`s Trail”. Ist eine 3 stuendige Wanderung hinein in den Urwald um die riesenhaften Amazonasbaeume, wie dem Mapajo, Ochoo, Coquino und Bibosi zu bewundern. Ueberraschenderweise wohnt da in der Einoede ein altes Ehepaar. Don Felipe und Frau. Wenn wir Glueck haben, sind die Beiden zu Hause. Falls es so ist ,werden sie uns sicher alles Sehenswerte hier zeigen und erklaeren,wie sie von einer kleinen Cocaplantage und anderen Waldproduckten leben. Am Nachmittag kehren wir zu Reina de Enin zurueck und fahren fort mit unserer Suche nach Wildtieren und Flussbaenke.

TAG 3: Heute kommen wir in das Gebiet welches “Morenita” heisst. Dort verlassen wir das Schiff und steigen in Kanus (Dugout) um. Rudernd fahren wir in eine Gruppe mehrerer Lagunen und Stroeme ein, beobachten die Vielzahl der Wildtiere um uns. Wer will,kann fischen und mit Glueck einen Piranja herausholen, der zum Abendessen gebraten wird. An diesem Nachmittag werden wir noch weitere 5 Lagunen und Stroeme in der “Mocovi” Gegend sehen. Danach geht es zurueck zum Hauptfluss, wobei wir noch Zeit finden um mit den Suesswasserdephinen zu baden. Nach dem Abendessen unternehmen wir eine Nachtwanderung, um fuer Kaimane und ihren Jagtgewohnheiten Ausschau zu halten.

TAG 4: Heute kommen wir zum Dorf “El Carmen” Das ist eine kleine Gemeinde der “Mogeno” Indianer die am Mamore Fluss leben. Wir lernen etwas ueber der Mogeno – Kultur, ihrem Handwerk und ihren wachsenden Projekten im Touristmusgeschaeft. Von El Carmen weg, wandern wir dann in den Regenwald um die vielen verschiedenen Arten von Palmen zu sehen, aus denen die Indianer allerlei Gegenstaende,auch Kunst und Handwerkzeug herstellen. Vielleicht treffen wir auf Gruppen von Howler und eichhornaehnlichen Affen. Auf den Weg zurueck auf der Reina de Enin, werden wir Ausschau halten, bis wir den Zusammenfluss vom Mamore und Ibare Fluss entdecken. Hier werden wir fuer diese Nacht Anker legen. Nach dem Abendessen werden wir Zeugen ueber die unglaublichen hydraulischen Bemuehungen der alten Mogeno Zivilisation. 20 Jahrhunderte vor unserer Zeit.

TAG 5: Wir suchen einzelne Flusstraeende zum baden und verabschieden uns von dem Flussdelphinen und gehen grosse Fische wie, General, Pacu und Surubi fangen, Zurueckfahrend richtung Trinidad in einen kleinerem Boot haben wir die groessten Chancen auf dem Weg viele Wildtiere, wie den Kaiman, Wassersdweine, Delphine, Affen, Schildkroeten und jede Menge verschiedenster Vogelarten zu beobachten. Nach der Ankunft im Hafen “Puerto Loma Suarez”, fahren wir Sie nach Wunsch in Ihr Hotel, Busbahnhof oder Flughafen.

Kontacktieren Sie uns fuer mehr Information oder Reservierungen auf der Reina de Enin.

REVIEWS

  • ´Bolivia vonden we super! Het was heel afwisselend, van het koude zuidwesten naar de warme Rio Mamore. Uyuni was erg mooi. Ik hou er van om een beetje actief bezig te zijn, dus het was veel zitten en kijken. Maar dit wist ik natuurlijk van te voren en het prachtige uitzicht maakte alles goed.´
    Read more

    Diana Proost The Netherlands
  • ´Bolivia vonden we super! Het was heel afwisselend, van het koude zuidwesten naar de warme Rio Mamore. Uyuni was erg mooi. Ik hou er van om een beetje actief bezig te zijn, dus het was veel zitten en kijken. Maar dit wist ik natuurlijk van te voren en het prachtige uitzicht maakte alles goed.Het flotel Reina de Enin op de rivier was nog veel leuker dan we dachten. We twijfelden of het niet ...'
    Read more

    Diana Proost The Netherlands
  • ´Het was echt fantastisch. De crew was zo lief en hebben ons echt in de watten gelgd. Dit betekende: heerlijk eten en ik ben dikke maatjes geworden met manolo (de kapitein) waarmee ik samen op visjacht ben gegaan te grote piranha's en catfish´s gevangen. Hugo is een perfecte gids met veel geduld en is zeer vriendelijk. Hebben nog heerlijk gezwomen tussen de dolfijnen (zeker 30 gezien) en nog ...'
    Read more

    Roel and Sanne The Netherlands
  • ´Hi Gijs, Just a thank you for organising our trip. Everything was just dandy. Have a great new year. Warm regards, Laurence´
    Read more

    Laurence Australia
  • ´Estuvimos muy contentos con el viaje. Muchísimas gracias a usted. Ha ayudado mucho, tenido mucha paciencia con migo y las preguntas de mi familia. Ellos estaban muy contentos con el tour. Era un viaje increíble que nunca vamos a olvidar. Gracias.´
    Read more

    Sidsel Andersen y familia Denmark
  • ´Reina de Enin muestra al aventurero que decide navegar a lo largo de los maravillosos rios del Beni: Mamoré, Ibare y Matiquipiro....encontrarás a cada paso hermosos animales tales como grandes aves, capibaras, monos y caimanes....es maravilloso. Y los animales más maravillosos para Mariana (mi hija) y para mí fueron los delfines de río llamados "bufeos", ellos son tan amigales y parecen ...'
    Read more

    Gina & Mariana Bolivia
Other tours that might interest you